Schüler


Das Einzugsgebiet des Förderzentrums ist die Stadt Worms. Zur Zeit werden 152 Kinder und Jugendliche in 16 Klassen unterrichtet. Das Alter liegt in der Regel zwischen 6 und 18 Jahren.

Die konzeptionellen Vorgaben führen zu einer im besonderen Maße heterogen zusammengesetzten Schülerschaft. D.h. die Klassen des Förderzentrums setzen sich aus Kindern zusammen, die eine Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung (Schule für Geistigbehinderte) besucht hätten und solchen, die durch Integrierte Förderung der Stufen I, II und III in der Regelschule nicht so weit gefördert werden können, dass sie an der Mehrzahl der Unterrichtsveranstaltungen einer Klasse mit hinreichendem Gewinn teilnehmen können und sich emotional wohl fühlen.

Alle Schüler des Förderzentrums benötigen wegen ihrer primären kognitiven Beeinträchtigung eine umfängliche und langfristige Förderung. Die kognitiven Behinderungen liegen häufig nicht isoliert vor und gehen mit sozial- emotionalen, sprachlichen, motorischen sowie sensoriellen Beeinträchtigungen einher.

Den erhöhten Förderbedarf von Schülern, die primär sozial- emotional auffällig sind oder zu ihren kognitiven Beeinträchtigungen in größerem Umfang Behinderungen haben, die eine spezielle räumliche und personelle Ausstattung zur Sinnes- oder Körperschulung erforderlich machen, kann das Förderzentrum nicht abdecken. Hier sind überregionale Schulen mit entsprechenden Förderschwerpunkten zuständig.